Schlagwort-Archive: Begrifflichkeiten

Stadt lesen…

Vorschläge für einen möglichst effekt- und reizvollen Stadtlese-Unterricht an einer Fachhochschule. Normalerweise liest man Wörter; «Stadt lesen» ist wohl für die meisten Menschen eine verwirrende Metapher. Sie sehen den Zweck einer Ortschaft kaum in deren Lektüre – Orte sind schliesslich … Beitrag ansehen

Verschlagwortet mit
Kommentar schreiben

Trend zur Transdisziplinarität – Kritische Einordnung einer ambivalenten Praxis qualitativer Stadtforschung*

Zauberformel Transdisziplinarität Schrumpfende, endlose, driftende, postapokalyptische Städte: An extremen Zuschreibungen herrscht in der Flut der Stadtforschungspublikationen der letzten zehn Jahre kein Mangel. Bei all diesen flimmernden neuen Namensschöpfungen und halsbrecherischen Konzeptionen ist eines klar: Die Stadt des 21. Jahrhunderts existiert … Beitrag ansehen

Verschlagwortet mit
Kommentar schreiben

Fredericks »unnormale« Notvorräte

Eine Fabelwerkstatt für zukünftige Katastrophen Welche Katastrophen kommen auf uns zu? Auf welche Katastrophen sollen wir uns vorbereiten? Haben wir unterschiedliche Vorstellungen darüber, ob und wie wir uns vorbereiten sollen? Wir präsentieren hier Resultate eines Laborexperiments, das wir mit KatastrophenexpertInnen … Beitrag ansehen

Verschlagwortet mit
Kommentar schreiben

Kontextkomplex: Kunst quer durch hybride Zeit-Räume

1. Geteilte Zeit-Räume »Der Mann lächelte. Er sass zwei Sitzreihen vor mir, telefonierte und lächelte. Aufblickend um den Stationsnamen zu entziffern, schaute ich jedes Mal in sein lächelndes Gesicht. Nein, kein Flirt. Für die Dauer eines Telefongesprächs hatte dieses Lächeln … Beitrag ansehen

Verschlagwortet mit
Kommentar schreiben

Repräsentation im öffentlichen Raum

I. Der öffentliche Raum ist nicht nur im Gerede, er scheint in akuter Gefahr. Ihm droht offenbar ein regelrechtes Massaker: Er wird verdrängt und geschrumpft, fragmentiert und kontrolliert, perforiert und zerstört. So jedenfalls lauten unsere Diagnosen. Rein sprachlich betrachtet, klingt … Beitrag ansehen

Verschlagwortet mit
Kommentar schreiben

Spatial thinking and artistic practice – re-visiting Michel de Certeau

It seems to be a dominant assumption today, that art can only be critical if it occurs outside the institutions. This assumption has its roots in a long tradition of cultural theory treating the streets as the place for opposition, … Beitrag ansehen

Verschlagwortet mit
Kommentar schreiben