Das Museum1 in Adligenswil: eine Innensicht

Kunst-Orte im Wandel, No5.

M+_Signatur

M2_Signatur

 

Das Museum1 ist vorerst das, was es ist: eine Ideengrube auf einem real existierenden Grundstück in Adligenswil. Die Baubrache am nördlichen Dorfausgang dient als Planungsfläche und Denkraum für ein offenes Museum für zeitgenössische Kunst. Entgegen allen Vorstellungen von idealen Ausstellungsräumen, verfolgt das Projekt Fragen aktueller Positionen in der Kunst und der vielseitigen Möglichkeiten ihrer Vermittlung.

Im Augenmerk steht gegenwärtig die Gründung eines Vereins museum1 und damit der Prozess und die Zusammenarbeit aller Beteiligten. Dazu braucht auch die Grundidee eine Schärfung bezüglich der Ressourcen vor Ort.

Das museum1 fordert heraus, im System Kunst regellos zu denken, ungewöhnliche Modelle zu ermöglichen und innerhalb der modulierbaren Koordinaten zu handeln.

Der Möglichkeitsraum museum1 soll experimentell erprobt und belastet werden.

Verschlagwortet mitKunst-Orte im Wandel, No5.

Über Stephan Wittmer

Stephan Wittmer ist Künstler und Dozent an der Hochschule Luzern Design & Kunst. Als Generalist ist er spezialisiert für experimentelle Ausstellungskonzepte. Aktuell leitet er das Forschungsprojekt Museum1 in Adligenswil, welches in der Fortsetzung der künstlerischen Kunstvermittlung positioniert ist. Stephan Wittmer hat langjährige Erfahrung als leitender Kurator (PZK Plattform für zeitgenössische Kunst GmbH 1999-2003 / Kunsthalle Luzern 2001 - 2007) und hat immer wieder Projekte in Off-Spaces initiiert. Mitbegründer der Alpineum Produzentengalerie. Er ist Herausgeber des bildstarken Kunstmagazins _957, welches monatlich erscheint. Mitbegründer der künstlerischen Austausch- und Begegnungsplattform diskursive, welche im Mai 2015 zum dritten Mal stattfindet.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *