Journal

»Common – Journal für Kunst & Öffentlichkeit« ist ein unabhängiges Webjournal, das sich mit Fragen zu künstlerischen Verfahren in Sphären des Öffentlichen beschäftigt. Das Journal für Kunst & Öffentlichkeit ist eine interdisziplinäre Plattform für kritische Diskurse über Kunst, die sich engagiert mit dem Öffentlichen auseinandersetzt. Common erscheint dreimal jährlich mit einer Themenausgabe.

Aus aktuellem Anlass: Krieg mit anderen Augen sehen. Sasha Kurmaz‘ Fotografien aus Kiew

Die mediale Berichtserstattung über die dramatischen Ereignisse unserer Zeit wie die Taifun-Katastrophe auf den Philippinen, die Terroranschläge in Afghanistan, die Toten des arabischen Frühlings und diesen Winter die Maidan-Aufstände in der Ukraine ist allumfassend und allgegenwärtig.

Verschlagwortet mit
Kommentar schreiben

Le Corbusier revisited: Die »ville contemporaine« und ihr möglicher Beitrag zu einer »Geschichte der Gegenwart«

1924 veröffentlicht Le Corbusier das Buch »Urbanisme«, in dem der Architekt seine Vorstellungen einer zeitgemäßen Stadt zusammenfasst. In der Tat handelt es sich um ein faszinierendes Dokument – und zwar nicht nur als corpus delicti hochmodernen Größenwahns, sondern auch und … Beitrag ansehen

Kommentar schreiben

Trend zur Transdisziplinarität – Kritische Einordnung einer ambivalenten Praxis qualitativer Stadtforschung*

Zauberformel Transdisziplinarität Schrumpfende, endlose, driftende, postapokalyptische Städte: An extremen Zuschreibungen herrscht in der Flut der Stadtforschungspublikationen der letzten zehn Jahre kein Mangel. Bei all diesen flimmernden neuen Namensschöpfungen und halsbrecherischen Konzeptionen ist eines klar: Die Stadt des 21. Jahrhunderts existiert … Beitrag ansehen

Verschlagwortet mit
Kommentar schreiben

Normalität und kreative Stadt

Auszüge aus »Die Erfindung der Kreativität« Zusammenstellung und editorische Bearbeitung: Irene Vögeli und Patrick Müller Wenn es einen Wunsch gibt, der innerhalb der Gegenwartskultur die Grenzen des Verstehbaren sprengt, dann wäre es der, nicht kreativ sein zu wollen. Nicht kreativ … Beitrag ansehen

Verschlagwortet mit
Kommentar schreiben

Fredericks »unnormale« Notvorräte

Eine Fabelwerkstatt für zukünftige Katastrophen Welche Katastrophen kommen auf uns zu? Auf welche Katastrophen sollen wir uns vorbereiten? Haben wir unterschiedliche Vorstellungen darüber, ob und wie wir uns vorbereiten sollen? Wir präsentieren hier Resultate eines Laborexperiments, das wir mit KatastrophenexpertInnen … Beitrag ansehen

Verschlagwortet mit
Kommentar schreiben

Stadt – Klang – Normalität
Auseinandersetzungen mit Klangräumen des Urbanen

In E.T.A. Hoffmanns Kunstmärchen Klein Zaches genannt Zinnober aus dem Jahr 1819 ereignet sich eine skurrile Szene, die in mehrfacher Hinsicht von Interesse sein mag: Der Fürst eines Kleinstaates nach deutschem Muster möchte seinen Minister Zinnober auszeichnen und hängt ihm … Beitrag ansehen

Verschlagwortet mit
Kommentar schreiben

Ästhetische Annäherungen an das Escher Wyss Quartier – Skizzen aus dem Master Transdisziplinarität der ZHdK

Kommentar schreiben

Trendquartier – Eine Fahrt entlang der südlichen Ränder des Quartiers

 

Verschlagwortet mit
Kommentar schreiben

Einquartieren

Motivation a. Sie möchten Ihr Quartier kennenlernen. Manchmal sehen Sie aus Ihrem Fenster geführte Gruppen, die sich der draussen verteilten Kunst widmen, oder den Geräuschen, die mehr sind als Lärm, oder der grosszügigen und mit Fassaden behängten Architektur. Vielleicht kämen … Beitrag ansehen

Verschlagwortet mit
Kommentar schreiben

Literaturliste zu Kunst – Stadt – Normalität

Pro qm, die thematische Buchhandlung zu Stadt, Politik, Pop, Ökonomiekritik, Architektur, Design, Kunst und Theorie aus Berlin, hat für Common – Journal für Kunst & Öffentlichkeit aktuelle Literatur zum Thema zusammengestellt: Jürgen Link Versuch über den Normalismus. Wie Normalität produziert … Beitrag ansehen

Kommentar schreiben