Journal

»Common – Journal für Kunst & Öffentlichkeit« ist ein unabhängiges Webjournal, das sich mit Fragen zu künstlerischen Verfahren in Sphären des Öffentlichen beschäftigt. Das Journal für Kunst & Öffentlichkeit ist eine interdisziplinäre Plattform für kritische Diskurse über Kunst, die sich engagiert mit dem Öffentlichen auseinandersetzt. Common erscheint dreimal jährlich mit einer Themenausgabe.

Kollaborative Praxis als institutionelles Modell: CLB Berlin und C60/Collaboratorium

Zwischen der prekären Existenz von freiberuflichen Kulturproduzenten und dem Beharrungsvermögen öffentlich subventionierter Kultureinrichtungen erstreckt sich ein weites Feld an Organisationsformen von Kultur, das künftig genauer erschlossen werden sollte. Im folgenden werden zwei Beispiele zur Diskussion gestellt, die gegenwärtig den Ernstfall … Beitrag ansehen

Verschlagwortet mit
Kommentar schreiben

Kunstorte im Kampf um die Zukunft: Konsequenzen für Berlins (kultur- und raum-)politische Agenda

Seit dem Fall der Mauer ist Berlin rasant zu einem internationalen Kunst-Hotspot aufgestiegen: Dabei hat sich nicht nur die Zahl der Berliner KünstlerInnen stark vermehrt – schätzungsweise 40.000 freischaffende KünstlerInnen leben und arbeiten über die ganze Stadt verteilt – auch … Beitrag ansehen

Verschlagwortet mit
Kommentar schreiben

Chalet Society

Lorsque s’est achevé mon mandat de six ans au Palais de Tokyo, je me suis posé la question : »Si je pouvais aujourd’hui créer l’institution artistique idéale, quelle serait sa structure, sa programmation, ses préoccupations ?« Cela fait environ 20 ans que … Beitrag ansehen

Verschlagwortet mit
Kommentar schreiben

SELF-ORGANISED

DAVID BLAMEY: My understanding of the term ‘self-organised’ within the art context is that it describes how groups, collectives, and other networks of individuals can operate independently from institutional and corporate structures. Self-organised initiatives appear to have strived to be non-hierarchical and … Beitrag ansehen

Verschlagwortet mit
Kommentar schreiben

Cultural Value in Englandshire: A Candid View

The early twenty-first century will be remembered as the era in which the capitalist world admitted that it had forgotten how to value the arts and culture in anything other than economic terms. The noughties began with an enthusiastic embrace … Beitrag ansehen

Verschlagwortet mit
Kommentar schreiben

Museen ohne Mauern. Von Adligenswil bis Hong Kong

Am 22. Oktober 2014 fand in Adligenswil im Rahmen des Projektes Museum 1 eine Podiumsdiskussion statt. Neben dem Initiator des Projektes Stephan Wittmer – er ist Künstler und Dozent an der Hochschule für Design & Kunst Luzern – sassen Irene … Beitrag ansehen

Kommentar schreiben

Das Museum1 in Adligenswil: eine Innensicht

  Das Museum1 ist vorerst das, was es ist: eine Ideengrube auf einem real existierenden Grundstück in Adligenswil. Die Baubrache am nördlichen Dorfausgang dient als Planungsfläche und Denkraum für ein offenes Museum für zeitgenössische Kunst. Entgegen allen Vorstellungen von idealen … Beitrag ansehen

Kommentar schreiben

Kunst organisieren – Anmerkungen zur institutionellen Verfasstheit künstlerischer Produktion

„All art is organised“ – diese scheinbar in gleicher Weise selbstverständliche wie harmlose Wendung nutzt das interdisziplinäre britische Kollektive critical practice in einem kurzen Text auf ihrer Homepage und benennt damit eines ihrer zentralsten Anliegen. Daran anschliessend folgt die Spezifizierung … Beitrag ansehen

Kommentar schreiben

Literaturliste zu Kunst-Orte im Wandel

Pro qm, die thematische Buchhandlung zu Stadt, Politik, Pop, Ökonomiekritik, Architektur, Design, Kunst und Theorie aus Berlin, hat für Common – Journal für Kunst & Öffentlichkeit aktuelle Literatur zum Thema zusammengestellt: Markus Metz, Georg Seeßlen Geld frisst Kunst, Kunst frisst … Beitrag ansehen

Verschlagwortet mit
Kommentar schreiben

Under Construction: Normalization takes Command

Vienna’s Karlsplatz has been under construction for decades and it remains to be seen if it will ever be finished. The most important aspect of this continuous making and remaking of the large and centrally located square is that it … Beitrag ansehen

Verschlagwortet mit
Kommentar schreiben